Seilspringen einfach erklärt

Seilspringen einfach erklärt

Seilspringen


Zuerst ist die Länge des Seils wichtig:

Stell dich mit einem Fuß auf das Seil, wenn jetzt das Seil bis zu deinen Achseln reicht hat es genau die richtige Länge.
Ansonsten kannst du es einfach um deine Hand wickeln, bei manchen Springseilen mit Holzgriff kann man sogar die Länge regulieren.
Beim Springen winkelst du die Arme leicht an und schwingst aus dem Handgelenk, nicht mit den ganzen Armen rudern.
Währen das Seil über den Kopf schwingt springst du mit beiden Beinen hoch sodass das Seil unter deinen Füßen durchschwingt.


Schwierigkeitsgrad 2:

Auf einem Bein:

Springe auf nur einen Bein, du kannst ja mit rechts und links abwechseln und zähle mit wie viel Sprünge du schaffst.


Schwierigkeitsgrad 3:

Doppelsprung:
Versuche nun zweimal zu springen. Fange ganz normal mit einem Bein an und während das Seil von hinten nach vorne schwingt springst du noch einmal.


Schwierigkeitsgrad 4:

Seillauf.
Während du springst versuche Vorwärts zu laufen, oder noch schwieriger rückwärts


Schwierigkeitsgrad 5:

Kreuzsprung.
Sobald das Seil über deinen Kopf ist kreuze die Arme und springe über das verdrehte Seil.


Schwierigkeitsgrad 6:

Doppelsprung.
Schwinge das Seil so schnell das es zweimal durch deine Füße schwingt während du in der Luft bist.

Na dann wünschen wir euch viel Spaß beim üben.

Euer MaWi-Team



Zu den Springseilen